BlogAbsinth-Bann aufgehoben
  • $

$ 0, -

0,00 $

Absinth-Bann aufgehoben

23-07-2004

Nach 95-jährigem Verbot ist Absinth wieder in Holland erhältlich.After a 95 year ban, Absinth is once again available in Holland.

Der Amsterdamer Geschäftsmann Mr. Boorsma hat einen Antrag an das Gericht gestellt, ein 95-jähriges Gesetzt, welches Absinth verbot, zu erlassen. Dieser Antrag wurde gestellt, nachdem man eine Flasche Absinth in seinem Laden fand und diese auch sofort konfiszierte. Anstatt die Strafe zu bezahlen startete Mr. Boorsma ein Gerichtsverfahren. 'Das ist doch Hexenjagd!' meinte Mr. Boorsma.

Absinth, welches zur Zeit auch erhältlich ist, ist abgestimmt mit allen Eurpäiischen Gesetzen und Regelungen. Es kann frei produziert und verkauft werden zwischen Frankreich, Deutschland, Spanien, Österreich, Tschechische Republik und der Schweiz. Die Menge Thujon die verwendet wird, ist weit unter dem Level, dass von der EU vorgeschrieben wird. Thujon hat eine Effekt auf das Nervensystem, so wie Koffein. Wieauchimmer, dieser Effekt ist minimal. Wenn man ein Flasche Absinth trinkt, führt das zu nichts mehr als eine anständieg Besoffenheit. Man sollte Absinth geschmackeswegen trinken und nicht wegen seiner halluzinogenen Auswirkung.

Über Absinth

Absinth wurde das erste Mal Ende des 18. Jhdts von einem französischem Doktor gebraut, als Resultat von Anisschnaps und Alsem, das letztere ist das Kraut, dass Absinth seine charikteristische grüne Farbe verleiht.

Das Getränk wurde in fast ganz Europa so bekannt, nachdem Pernod die erste Absinthbrauerei startete. Ganz besonders Künstler wie Beaudelaire, van Gogh, Manet, Picasso und Hemingway waren grosse Liebhaber von diesem Getränk.

Die Geschichte führend Widerstand gegen Absinth war, das die Substanz Thujon zu Verrücktheit führte. Wieauchimmer, in den billigeren Versionen von Absinth waren viel gefährlichere Ingredienzen: Insektenvertilger, Kupferacetat und Ammoniak.

Das Getrank wurde 1909 permanent in der Schweiz und in den Benelux-Staaten verboten, nachdem ein Mann unter Einfluss von Absinth seine ganze Familie hinrichtete. Frankreich verbat es 1912 und haltete daran fest, das Absinth Schuld für das Verderben des Ersten Weltkrieges war.

Rechtlich gesehen

Absinth ist frei in vielen europäiischen Ländern in Schnapsläden erhältlich. Es beinhaltet 50 bis 75 % Alkohol. Der holländische Bann von Absinth stimmt mit den Daten überein, an dem Ehebruch, Spielerei und Empfängnisverhütung auch verboten wurden. Diese Verbote sind schon lange aufgehoben und gelten als veraltet.


Bist Du über 18 Jahre?

Um unseren Webshop zu besuchen musst Du bestätigen, dass Du zumindest 18 Jahre alt bist.