BlogKannabiszucht als sozialer Dienst
  • $

$ 0, -

0,00 $

Kannabiszucht als sozialer Dienst

21-11-2005

Die holländische Partei VVD möchte Arbeiter im Sozialen Dienst für die Kannabiszucht einsetzen, um CoffeeShops mit Weed beliefern zu könnrn. Dieser Plan sollte illegale Heim-Züchter und Kriminalität einschränken, und ausserdem wird es ein extra Einkommen für den Werksverband geben; so sagte es die VVD letzte Woche.

By allowing pot growing we hope to reduce criminality that revolves around illegal home-growing. “We aim at illegal use of electricity and theft of equipment', so says Representative T. Theijse. “The work association already has glasshouses and the required knowledge. Plus, they can always use some extra work and income.'

Werksverband Presikhaaf Bedrijven in Arnhem zeigt grosse Begeisterung für diesen Plan. Generaldirektor J. van Poelje hat keine Angst for Widerstand unter den Angestellten.'Es wird aber sicher Arbeiter geben, die nicht mit der Kannabisaufzucht in Verbindung gebracht werden möchten. Natürlich werden wir dies berücksichtigen.' Presikhaaf Bedrijven hat ca. 2700 Angestellte.

Illegal
Die Gemeinde Arnhem ist sehr positiv eingestellt. 'diese Form der Kannabisaufzucht ist jetzt noch illegal', meint der verantwortliche Stadtrat I. Pijnenburg. “Wenn die 2. Kammer sich entschliesst, den Test mit der legalen Aufzucht durchzuführen, dann würden wir gerne Arbeit reinstecken.'

Van Poelje und Theijse denken, dass das Kannabiszucht-Konzept eher keine 'bösen' Menschen anzieht. 'Eine bedeutende Kondition ist die Sicherheit an dieser Stelle', laut Poelje.

Quelle: www.spits.nl


Bist Du über 18 Jahre?

Um unseren Webshop zu besuchen musst Du bestätigen, dass Du zumindest 18 Jahre alt bist.