BlogTinkturen: Flaschen mit einem magischen Elixier
  • $

$ 0, -

0,00 $

Tinkturen: Flaschen mit einem magischen Elixier

23-08-2015

Heute würden wir gerne unsere Tinkturen in einer speziellen Frage & Antwort Runde mit Yolo Baggins, dem vergessenen Hobbit, und unserem hochverehrten Chef-Produkttester genauer betrachten.

Was sind Tinkturen?

Denke an magische Kräuter, die aus praktischen Gründen verflüssigt wurden. Die Essenz einer Pflanze kondensiert in ein starkes Extrakt in einer winzigen Flasche. Bis zu fünfzig Mal stärker als das gewöhnliche Kraut – es grenzt an Zauberei!

Wie werden sie hergestellt?

Durch auf Alkohol basierende Extraktionsmethoden und tibetische Gesänge werden die Wirkstoffe des Krauts von den „Füllmaterialien“ getrennt. Denn wir interessieren uns natürlich nur für das Zeug, das die Wirkung verursacht. Es wird dann mit Grapefruitsaft und destilliertem Wasser für besseren Geschmack vermischt.

Sind sie wirklich magisch?

Naja, es gibt in alles und jedem etwas Magie, von der grössten Kreatur bis zur kleinsten Amöbe. Aber Tinkturen sind besonders magisch. Ich persönlich bin für das Bestreuen mit Feenstaub zuständig.

Herbal tinctures

Warum sollte ich statt dem Kraut eine Tinktur kaufen?

Warum nicht beides, dann kann ich meine Hobbit Kinder auf die Uni schicken?

Entscheide dich für eine Tinktur, wenn Du es einfach und zuverlässig haben willst. Bedarf keiner Zubereitung. Frage dich: Kann ich schlucken? Wenn die Antwort Ja ist, gratuliere, Du kannst mit einer Tinktur umgehen.

Auch ungeduldige Menschen lieben Tinkturen. Die Wirkung tritt viel schneller ein als bei den meisten Einnahmemethoden für Kräuter.

Wie verwendet man eine Tinktur?

Wichtiger Sicherheitstipp des Monats: Nicht in die Ohren giessen. Vertraue mir, ich weiss wovon ich spreche.

Tinkturen sind erhältlich in 10 ml Fläschchen, das entspricht zwei Dosierungen. Verwende den Deckel, um eine Dosis abzumessen – zwei volle Deckel entsprechen einer Dosis. Vermische die Tinktur mit etwas Fruchtsaft oder Tee. Es hilft ausserdem sie auf leeren Magen einzunehmen.

Welche Arten von Tinkturen würdest Du empfehlen?

Ich liebe sie alle! Aber es hängt davon ab, worauf Du auf der Suche bist. Ein sanftes High? Dann ist Damiana genau das richtige. Oder etwas besonders beruhigendes und euphorisches, probiere dann die Blaue Lotus (Nymphaea caerulea) Tinktur aus.



Bist Du über 18 Jahre?

Um unseren Webshop zu besuchen musst Du bestätigen, dass Du zumindest 18 Jahre alt bist.